Apotheken

Ein geeignetes Werbemittel für Apotheken ist z. B. eine Blumensamentüte mit einer aufgedruckten Werbebotschaft. Jeder Kunde, der sich ein Medikament – Tabletten oder Tropfen - bei Husten, Schnupfen, Schmerzen oder sonstigen Krankheiten als verschreibungspflichtiges oder freies Medikament kauft, erhält dann eine solche Samentüte als persönliches Werbegeschenk. Diese soll ihn daran erinnern, wo er die helfenden Medizinprodukte erhalten hat. Neben der Adresse der Apotheke erhält der Kunde z. B. auch freundliche Genesungswünsche und/oder weitere Hinweise zu Medikamenten und Originalpräparaten oder auch Empfehlungen für kosmetische Produkte, Nahrungsergänzungsmittel und weitere gesundheitsfördernde Waren. Der Apotheker kann außerdem für die Kunden wichtige zusätzliche Informationen über Notdienst, Filialapotheken, Apothekenketten oder die Hausapotheke geben.

Durch die Arzneimittelpreisverordnung, das Arzneimittelgesetz und den Apothekerverband ist es den Apothekern nicht möglich, alle Produkte aus der Pharmazie zu bewerben und preislich frei zu gestalten. Daher steht bei der Apothekenwerbung weniger die direkte Produktwerbung als die Kundenbindung durch ein geeignetes Give-away im Focus.

no-img
zurück zur Übersicht